loader image

Patrick Vogler ist neu Stiftungsrat bei den Kliniken Valens

Im Stiftungsrat der Kliniken Valens gab es per 1. Januar 2023 einen Wechsel: Patrick Vogler, zuletzt CEO der Grand Resort Bad Ragaz AG, wurde als neues Mitglied gewählt. Als Stiftungsrat der Kliniken Valens wird Patrick Vogler insbesondere für die Themen Bau und Liegenschaftsmanagement, Hotellerie und Netzwerk verantwortlich sein.

In den letzten 15 Jahren war Patrick Vogler in der Geschäftsleitung der Grand Reort Bad Ragaz AG tätig, davon fünf Jahre als CEO und zehn Jahre als CFO und stellvertretender CEO. Zu seinen Verantwortlichkeiten in dem Unternehmen mit 700 Mitarbeitenden zählte unter anderem die strategische Führung des medizinischen Bereiches, die Implementierung neuer Gesundheitsprogramme im Medizinischen Zentrum sowie der Neuaufbau der Clinic Bad Ragaz. Nicht zuletzt durch die Zusammenarbeit zwischen der Clinic Bad Ragaz und den Kliniken Valens ist Patrick Vogler auch mit der Klinikgruppe bereits vertraut.

André Zemp, Präsident des Stiftungsrates der Kliniken Valens, zeigt sich erfreut über die Wahl: «Patrick Vogler bringt ein grosses Know-how aus verschiedenen Organisationsstrukturen mit, insbesondere auch aus dem medizinischen Bereich, operativ wie strategisch. Damit wird er unsere Arbeit für die Kliniken Valens sehr bereichern. Wir freuen uns sehr, ihn im Stiftungsrat begrüssen zu dürfen und sehen einer langfristigen und konstruktiven Zusammenarbeit entgegen.»

Patrick Vogler ist Betriebswirt, Finanzexperte und Wirtschaftsprüfer. Sein Werdegang begann mit einer Bankausbildung, er absolvierte ein Studium der Betriebsökonomie FH und verfügt über einen Master of Advanced Studies in Corporate Finance. Neben seiner Tätigkeit für die Kliniken Valens engagiert sich Patrick Vogler bei weiteren ausgewählten Institutionen und Gesellschaften als Verwaltungs- bzw. Stiftungsrat und ist auf Mandatsbasis in der Unternehmensberatung tätig.

Der Stiftungsrat der Kliniken Valens ist für die strategische Führung der Klinikgruppe verantwortlich, die sich aus fünf stationären und drei ambulanten Standorten zusammensetzt. Das Unternehmen beschäftigt rund 1300 Mitarbeitende. Jährlich erhalten rund 6300 Patientinnen und Patienten eine ganzheitliche stationäre Rehabilitation in den Kliniken Valens.

Zurück zur Übersicht

#medienmitteilungen-4